Weihnachtsmarkt in IsernhagenWeihnachtsmarkt in Isernhagen © Michael Thomas

Weihnachtsmarkt in Isernhagen

Isernhagen lädt für das dritte Adventswochenende zum Weihnachtsmarkt rund um die St.-Marien-Kirche. Alle Buden sind festlich geschmückt und geben einen Vorgeschmack auf das große Fest. Während die Kinder auf den Weihnachtsmann warten und Karussell fahren, lassen es sich die Erwachsenen bei Glühwein und Schmalzgebäck gut gehen.

 

Isernhagen-Neuwarmbüchen

Haus der Begegnung, Immenzaun 13

Samstag, den 01. Dezember von 15 bis 20 Uhr

In Neuwarmbüchen geht man nicht auf den Weihnachts-, sondern auf den Wichtelmarkt. Es wird gebastelt, getrunken, gegessen und die ein oder andere Runde im Karussell gedreht.

Isernhagen

Isernhagenhof, Hauptstraße 6

Samstag, den 01. Dezember und Sonntag, den 02. Dezember 2018, jeweils von 13 bis 18 Uhr

Der Adventsmarkt auf dem Isernhagenhof lockt vor allem literarische Schnäppchenjäger. Bilderbuch-Kino und Kaspertheater unterhalten die Kleinen.

Isernhagen K.B.

Rund um die Marienkirche, Dorfstr. 71

Am Freitag, den 14. Dezember 2018 von 16 bis 20 Uhr sowie
Samstag, den 15. Dezember 2018 und Sonntag, den 16. Dezember 2018, jeweils von 14 bis 20 Uhr

Zum 42. Mal wird der ehrenamtlich organisierte Weihnachtsmarkt an der St. Marienkirche stattfinden. An etwa 40 Ständen locken Handgemachtes aus der Region von Kulinarisch bis Kunst am 3. Adventswochenende – traditionell ein Treffen für Freunde und Familie. Für die Jüngsten gibt es Sprechzeiten beim Weihnachtsmann und das nostalgische Kinderkarussell.

Altwarmbüchen

Marktplatz

Samstag, den 08. Dezember 2018 von 14 bis 20 Uhr
Sonntag, den 09. Dezember 2018 von 14 bis 19 Uhr

Auch in diesem Jahr wird der Verein Kulturtresen den zweitägigen Weihnachtsmarkt auf Marktplatz in Altwarmbüchen rund um die „Schnecke“ ausrichten. Karussell, Glühwein, Fischbrötchen, Gegrilltes und ein Besuch des Weihnachtsmannes dürfen und werden nicht fehlen.

Kirchhorst

Rund um die St.-Nikolai-Kirche

Samstag, den 01. Dezember 2018 ab 15 Uhr

In Kirchhorst heißt der Weihnachtsmarkt „Der Weihnachtsbaum“. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die große Tanne auf dem Parkplatz an der Steller Straße gegenüber von St. Nikolai bereits am Freitag zuvor von den Kindern im Dorf liebevoll geschmückt wird –bei Tee und Keksen versteht sich. Der Männerchor Kirchhorst singt am 1. Dezember um 17 Uhr Weihnachtslieder, wenn die Beleuchtung am Adventskranz eingeschaltet wird. Auf dem Markt gibt es Stände mit Gestecken und Weihnachtsdekoration, leckeren Glühwein und Kinderpunsch, herzhafte Speisen, stimmungsvolle Weihnachtsmusik –und später am Abend kommt der Nikolaus.

» zu den Weihnachtsmärkten

Ähnliche Artikel