Weihnachtsgrüße aus Frankreich

Weihnachtsgrüße aus Frankreich

Ein besonderes Weihnachten in Cannes

Amadine Riechers absolviert ein Diakonisches Jahr in Frankreich

Ich komme ursprünglich aus dem kleinen Dorf Landringhausen. Dort habe ich bisher immer Weihnachten mit meiner Familie zusammen gefeiert. In diesem Jahr wird das anders sein.

Ich hatte beschlossen, von September dieses Jahres bis August 2021 ein Diakonisches Jahr im Ausland zu machen. Mein Plan war es, nach Südafrika zu gehen, aber leider hat mir Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Trotz vieler Umwege bin ich dennoch ins Ausland gekommen. Dafür bin sehr dankbar. Allerdings bin ich nicht in Südafrika gelandet, sondern in Frankreich.

Inzwischen kann ich sagen: Frankreich hat sehr viel zu bieten und ist sehr vielfältig. Zwar arbeite ich erst seit November hier in einem kleinen Internat in der Stadt Figeac. Dennoch bin ich schon sehr viel mit dem Auto herumgekommen. Zur Orientierung: Figeac ist etwa zweieinhalb Stunden von Toulouse entfernt. Die Stadt ist also sehr unscheinbar auf der Karte.

Mein Kollege und ich haben für Weihnachten einen Trip nach Cannes geplant. Dort wollen wir mit den anderen Freiwilligen Weihnachten und Silvester zusammen verbringen und ein bisschen feiern. Es wird auf jeden Fall etwas ganz anderes sein, als zu Hause zu feiern. Aber gerade dies zu erleben ist auch mal schön, denn so werden wir wahrscheinlich die Traditionen von zu Hause umso mehr schätzen.

Ich wünsche meiner Familie und allen Lesern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2021!

Amadine Riechers

 

Ähnliche Artikel