Unterhaltungstipps für die Weihnachtszeit

Die faszinierende Welt der Bücher

Lesen regt die Phantasie an. Lässt Filme im Kopf entstehen. Und jeder Lesersieht die Charaktere und die Handlungsorte auf seine eigene individuelle Weise. Lesen ist eine Auszeit und genau das sollte man sich zur Weihnachtszeit gönnen. Ob für sich selbst oder als Geschenk für seine Lieben. Steigen Sie ein in die faszinierende Welt der Bücher. Folgen Sie den Autoren auf ihren gedanklichen Pfaden. Der stationäre Buchhandel in Hannover hält die ganze Welt der Bücher bereit. Vielleicht ist hier schon Ihr Lieblingsbuch dabei. In den Buchhandlungen freut man sich auf Sie und berät Sie bestens. Gerade in dieser Zeit kann es vorkommen, dass manche Bücher vergriffen sind und vorerst nicht nachgeliefert werden können. Die Materialknappheit durch die Auswirkungen der Coronakrise hat auch die Herstellung von Büchern erreicht. Doch das Fachpersonal in den Buchhandlungen kennt sich aus, hört sich Ihre Vorstellungen an, kann Ihnen Alternativen nennen und mit Ihnen gemeinsam den richtigen Lese-Buchtipps für die Weihnachtszeitstoff aussuchen. Das ist eine der vielen Stärken  des stationären Buchhandels – die direkte, persönliche Beratung vor Ort.

Geheimnisse  der Nachkriegszeit

Der Kölner Nachrichtenmoderator Tom Monderath macht sich Sorgen um seine 84-jährige Mutter Greta, bei der Demenz diagnostiziert wird. Doch nun beginnt sie erstmals in ihrem Leben von ihrer Kindheit, von der Flucht vor den russischen Soldaten und der Begegnung mit dem GI Robert ­Cooper zu erzählen. Als Tom auf Briefe und Bilder aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg stößt, kommt er einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur. Wer ist das kleine Mädchen mit der dunklen Haut auf dem Foto?
Peer-Philipp Krall, Inhaber von Cruses Buchhandlung: „Eine berührende Geschichte von Kindern in der Besatzungszeit.“
„STAY AWAY FROM GRETCHEN –  EINE UNMÖGLICHE LIEBE“,  Roman, Susanne Albrecht, dtv, 528 Seiten, 20 Euro

 

Schöne Geschichten über die Liebe zum Buch

Die Autorin hat die schönsten Geschichten über das Lesen gesammelt und sie charmant kommentiert. Und sie erinnert sich an die Zusammenführung ihrer Bibliothek und der ihres Mannes – der wahre Moment einer Eheschließung. Mit den Illustrationen von Tanja Kischel lädt das Buch ein, in die Welt der Literatur einzutauchen. Die Autorin kommt zweimal im Jahr zu Lesungen in die Buchhandlung an der Marktkirche.
Karin Dörner, Inhaberin der  Buchhandlung an der Marktkirche:  „Es sind wundervolle Geschichten über die Sternstunden des Lesens.“
„MAGIE DES LESENS“ Annemarie Stoltenberg, RECLAM, 224 Seiten, ­20 Euro

 

Dynamiken einer deutsch-spanischen Paarbeziehung

Eine deutsch-spanische Ehe wird während einer Reise auf die Probe gestellt. Eine vergnügliche Lektüre über das Zusammenleben und das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen. Es ist ein Blick auf Deutschland, der gute Laune macht. Der spanische Schriftsteller lebt seit den achtziger Jahren in Deutschland und bezeichnet das Buch selbst als sein glücklichstes.
Maria Knaack, Abteilungsleiterin, Hugendubel:  „Fernando Aramburo hat eine  besondere Art gefühlvoll zu schreiben und Menschen in den Mittelpunkt zu stellen.“
„REISE MIT CLARA DURCH DEUTSCHLAND“ Roman, Fernando  Aramburo, Rowohlt, 592 Seiten, 25 Euro

 

Architektur an der Leine: Schauen, Staunen und  neu entdecken

Die Expo 2000, einzige Weltausstellung auf deutschem Boden, brachte zur Jahrtausendwende Weltoffenheit in die Landeshauptstadt. Das zeigt sich ganz besonders in der Architektur. Dieses Buch demonstriert an mehr als 50 interessanten Objekten, wie sich Hannovers Baukultur seitdem entwickelt hat. Besondere Kapitel widmen sich der Revitalisierung von Bauwerken und ungewöhnlichen Wohnbauprojekten sowie dem „ungebauten“ Hannover“.
Dirk Eberitzsch,  Mitinhaber Leuenhagen & Paris:  „Ein wunderbares Buch über  die Entwicklung der  Architektur in Hannover und  beste Zeitgeschichte.“
„ARCHITEKTUR IN HANNOVER SEIT 2000“  Heinrich Hecht & Conrad  von Meding, Leuenhagen & Paris, 300 Seiten, 49 Euro

 

Großes Kino zum Wohlfühlen

Im ASTOR GRAND CINEMA wird Kino zum Erlebnis

In der Weihnachtszeit oder sogar Silvester ins Kino? Eine Super-Idee. Aber dann nur in das ASTOR Grand Cinema mit seinem einzigartigen Komfort. Breite Ledersessel mit viel Beinfreiheit und Fußhocker machen das Kinoerlebnis zum besonderen Vergnügen. Zum Seh- und Hörerlebnis kommt ein kulinarisches Angebot, das überrascht. Die Auswahl geht von feinen Getränken über kleines Fingerfood bis zu hausgemachtem Popcorn und Eis. Über das vielseitige Filmprogramm hinaus präsentiert das ASTOR Grand Cinema auch eine Auswahl an Sondervorführungen und Specials, die sich hervorragend verschenken lassen! ASTOR Grand Cinema in der Nikolaistraße – das ist Filmgenuss vom Feinsten.

Ähnliche Artikel