Ein Adventsbummel im Lichterschein

Ein Adventsbummel im Lichterschein

Burgdorf animiert zum gemütlichen Weihnachtsshopping

Ob Kulinarisches, besondere Sehenswürdigkeiten oder die Mode: Jede Stadt ist durch ganz eigene Besonderheiten geprägt. Burgdorf hat von allem etwas, aber modisch liegt das Städtchen durchaus ziemlich weit vorne. Allen voran: das Modehaus Obermeyer. Wer hierherkommt, zieht sich gern gut an. „Wir führen ausgewählte Marken für Businessfrauen, doch der sportive Schick setzt sich auch zunehmend im Alltagslook durch“, sagt Julia Obermeyer, die das Modehaus an der Marktstraße in dritter Generation führt und selbst seit 20 Jahren im Geschäft ist.

Die Geschäftsfrau hat ein Händchen für Mode und bietet ihren Kundinnen nicht nur das Beste aus der Modewelt, sondern ebenso eine ehrliche Beratung in vertrauensvoller Wohlfühlatmosphäre. Mit so hochwertigen Labels wie Herno, Dorothee Schumacher, Aspesi, Allude, Friendly Hunting oder Adriano Goldschmied und Fabiana Filippi begeistert Julia Obermeyer ihre modebewussten Kundinnen – und beweist bei der Auswahl viel Fingerspitzengefühl. Die langjährige Erfahrung kommt ihr dabei natürlich zugute.

„Letztlich setzen in unserem Haus jedoch die Kundinnen die Maßstäbe, entsprechend vielfältig wird die Kollektion für jede Saison zusammengestellt“, sagt die Unternehmerin. Dienstleistung wird im Modehaus Obermeyer wahrlich gelebt – und geliebt. So gehört es hier zum Service, dass kleinere Änderungen im hauseigenen Schneideratelier oftmals sogar „tout de suite“ umgesetzt werden. Und an alle Kundinnen, die sich besonders mit dem Modehaus verbunden fühlen, verschickt das Burgdorfer Traditionsunternehmen auf Wunsch individuelle Outfits zur Auswahl. Inspirationen für den elektronischen Einkauf und einen Bummel vor Ort liefert der WhatsApp-Katalog, der regelmäßig mit Neuheiten bespielt wird. „Die Kundinnen können aus unserem Online-Sortiment auswählen, ihre Lieblingsstücke in den Warenkorb legen und dann zu Hause oder vor Ort anprobieren“, sagt Julia Obermeyer, die sich freut, so auch mit Kundinnen im Dialog zu bleiben, denen nicht der Sinn danach steht, ausgiebig durch die Geschäfte zu bummeln. Oder für diejenigen, die einfach weit weg wohnen.

Mehrmals im Jahr lädt das Modehaus Obermeyer zu nennenswerten Events ein – und hat an jedem Sonnabend bis 18 Uhr geöffnet, nicht nur in der Adventszeit.

Und heute Abend geht’s  zum Late-Night-Shopping  mit Rotwein und Käse

Wenn die Vorweihnachtszeit beginnt, verwandeln sich die Straßen in Burgdorf in ein idyllisches Lichtermeer. Die Schaufenster sind auf Hochglanz gebracht und präsentieren erste Geschenkideen zum Fest. Auch im Modehaus Obermeyer. Am Freitag, 26. November, erwartet die Besucher zum Late-Night-Shopping bis 22 Uhr Erlesenes in Sachen Women’s Fashion. „Bei uns darf – voraussichtlich – bei Rotwein und Käse ganz entspannt geschaut und anprobiert werden“, sagt Julia Obermeyer. Wärmende Pullover und dicke Jacken, Mützen und Schals, aber auch schon die ersten Frühjahrsboten lassen sich entdecken. Geschenke und Gutscheine werden von dem freundlichen Team selbstverständlich liebevoll verpackt. Passende Weihnachtskarten aus handgeschöpftem Papier hat die Manufaktur der schönen Dinge, die Siebdruckerei Bethge in Hamburg, geliefert.

Am vierten Adventssonnabend, 19. Dezember, pflegt das Modehaus eine schöne Tradition: Es lädt zur Weinverkostung ein – ebenfalls unter Vorbehalt – und empfängt die beiden Macher des Kultlabels Henry Christ, Henning Kunstreich und Christian Holst. „Wir halten gern an guten Dingen fest, deshalb schätzen wir die langjährigen Beziehungen zu vielen unserer Geschäftspartner so sehr“, sagt die Burgdorferin. Die beiden Designer haben jede Menge kuscheligen Strick dabei, auch schon in fröhlichen Frühlingsfarben. Für alle, die sich selbst eine Freude machen – oder auf den letzten Drücker ein Geschenk für die Liebste suchen.

 

Ähnliche Artikel