Weihnachtsmärkte

Weihnachtsmärkte in der Region Hannover

 

Weihnachtsmärkte: Hannover ist erleuchtet und lädt zum Flanieren ein

Die Weihnachtsmärkte in Hannover laden mit ihren vielseitigen Angeboten zum Flanieren und Entdecken ein. Rund um die Marktkirche, auf dem Ballhof und am historischen Weihnachtsdorf am Leineufer kommt schnell festliche Stimmung auf. Entdecken Sie die besten Weihnachtsmärkte in Hannover und schwelgen Sie schon bald im Duft von gebrannten Mandeln und Weihnachtspunsch.

Ein inspirierender Rundgang über Hannovers beste Weihnachtsmärkte

Jeder einzelne Weihnachtsmarkt Hannovers hat seinen ganz individuellen Charme, doch eines ist ihnen allen gemein: Sie sind alle einen oder gleich mehrere Besuche wert! Gehen Sie mit uns auf einen virtuellen Rundgang von Weihnachtsmarkt zu Weihnachtsmarkt!

Marktkirche – traditionell in Hannovers historischer Altstadt

Der Weihnachtsmarkt um die Marktkirche in Hannover zählt zu den traditionellsten Märkten. Er findet alljährlich rund um die Pfarrkirche in Hannovers historischer Altstadt statt. Zu dem Weihnachtsmarkt am Marktplatz zählt inzwischen auch das historische Weihnachtsdorf am Leineufer, das sich hinter dem historischen Museum befindet. Außerdem kann man in Hannover den Finnischen Weihnachtsmarkt auf dem Ballhof besuchen. Hier duftet es nach dem finnischen Beerenglühwein Glögli und auch der Flammlachs am offenen Feuer ist ein kulinarisches Highlight.

360° Hannover – auf der Weihnachtspyramide am Kröpcke

Auf dem traditionellen Weihnachtsmarkt Hannover präsentieren sich an über 170 Ständen Besonderheiten der Handwerkskunst, weihnachtliches Gebäck sowie Glühwein und Feuerzangenbowle. Traditioneller Baumschmuck oder Wachskunstwerke sind nur eines der vielen Kunsthandwerke, die der Weihnachtsmarkt der Altstadt Hannover seinen Besuchern bereithält. Am Glühweinstand Kröpcke können es sich die Besucher in der begehbaren Pyramide gut gehen lassen. Über zwei Etagen bildet die Weihnachtspyramide mit einer Höhe von 18 Metern den Mittel- und Höhepunkt der Weihnachtsmärkte in Hannover. Ein weihnachtliches Schauspiel, das man nicht verpassen sollte! Neben dem Finnlandmarkt bietet der Weihnachtsmarkt in Hannover auch einen Mittelaltermarkt. Bei kulinarischen Besonderheiten lassen sich hier ansehnliche Vorführungen genießen.

Weihnachtsmarkt auf der Lister Meile

Die Lister Meile ist seit jeher eine der beliebtesten Einkaufsstraßen Hannovers. Tausende Besucher zieht es besonders in der Vorweihnachts- und Weihnachtszeit auf die festliche Meile. Rund 70 Stände und Buden inspirieren die Besucher mit vielen Weihnachtsgeschenken, Kunsthandwerk und anderen weihnachtlichen Attraktionen. So kommen auch die kleinen Gäste des Weihnachtsmarkts auf der Lister Meile auf ihre Kosten. Die Vorfreude auf Heiligabend kommt bei Kinderkarussell, Kasperletheater, Musik und Schauspiel nämlich wie von selbst. Die beliebte Kindereisenbahn führt durch einen Weihnachtswald, der von Zwergen bewohnt wird, und bringt Kinderaugen zum Leuchten.

Weihnachtsmarkt vor dem Hauptbahnhof

Ein im Lichterglanz erleuchteter Hauptbahnhof – bei dieser Kulisse kommt auf dem Weihnachtsmarkt in Hannover schnell Weihnachtsstimmung auf. Die rund 40 Stände am Hauptbahnhof präsentieren Geschenkideen, Kunsthandwerk und weihnachtliche Köstlichkeiten. Der Weihnachtsmarkt am Hauptbahnhof ist aber auch wegen seiner Veranstaltungsbühne jährlich ein Besuchermagnet: Jazz, Weihnachtspop, Gesang und Artistik lassen Sie in eine winterlich-weihnachtliche Welt eintauchen. Wenn Sie es vorher noch nicht waren, werden Sie jetzt mit Sicherheit in Weihnachtsstimmung kommen.

German Gemütlichkeit

Auf den Weihnachtsmärkten duftet es wieder nach Punsch und Maronen

In Sachen Gemütlichkeit macht den Deutschen so schnell keine Nation etwas vor. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass deutsche Weihnachtsmärkte auch bei Touristen so beliebt sind. Denn wenn sich der Duft von Spekulatius, Lebkuchen, Bienenwachskerzen und Glühwein mischen, wenn das Gebimmel der Nostalgiekarussells zu hören ist, das Lachen der Kinder und die kleinen Holzbüdchen mit ihren Leckereien, Weihnachtsbaumkugeln, Engelsfiguren und Adventsgestecken in warmem Licht erstrahlen, dann ist sie da: die Adventszeit und mit ihr die „German Gemütlichkeit“ .

Seit zwei Tagen lädt der große Weihnachtsmarkt rund um Marktkirche und Altstadt zum Besuch ein. Noch bis zum 22. Dezember haben Hannoveraner und ihre Gäste täglich von 11 bis 21 Uhr Gelegenheit, über diesen stimmungsvollen Markt zu bummeln – entlang an rund 170 festlich geschmückten Ständen mit Christbaumschmuck aus dem Erzgebirge, Holzunikaten aus dem Thüringer Wald, vorbei an Glasbläsern, Kerzenmachern und Töpferern. Erlesenste Düfte ziehen durch die Gassen – von heißen Maronen, Grünkohl und saftigen Würsten über gebrannte Mandeln, Schmalz- und Lebkuchen bis hin zu Eierpunsch, Glühwein mit Zimt und Nelken und Feuerzangenbowle.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich jedes Jahr das Finnische Dorf auf dem Ballhofplatz. Mit Rentierfellen und großen Zelten, mit selbst gestrickten Wollsocken, Flammlachs und heißem Grog zeigen die Finnen, dass auch sie etwas von Gemütlichkeit verstehen. Vom Ballhofplatz aus öffnet sich eine weitere Erlebniswelt: die der mittelalterlichen Handwerker und fahrenden Gesellen. In altertümliche Gewänder gehüllte Männer und Frauen schmieden, filzen, flechten und drechseln. Besucher können sich im Speerwurf üben, Seile drehen und Honigwein und Spanferkel genießen.

Wie Hänsel und Gretel dürfen sich die Besucher im Wunschbrunnenwald auf dem Holzmarkt fühlen. In dem rund 400 Quadratmeter großen Areal stehen etwa 50 Tannen dicht gedrängt, dazwischen verbergen sich Forsthütten, in denen heiße Suppen, Glühwein und Bratwurst verkauft werden. Namensgeber für den Wunschbrunnenwald ist der Oskar- Winter-Brunnen, an dessen schmiedeeisernem Gitter sich der „Wunschring“ befindet. Der Sage nach erfüllen sich Wunschträume, wenn der Ring gedreht wird.

Für die jüngsten Besucher reicht das Angebot des städtischen Weihnachtsmarktes in der City von einer Adventsbäckerei, Kinderkarussells und einem Riesenrad über eine Märchenerzählerin und ein Kaspertheater bis hin zu Glasmalaktionen. Täglich um 17.30 Uhr kommt der Weihnachtsmann mit seinem Jutesack und verteilt Obst und Nüsse. Um 21 Uhr läutet stilecht der Nachtwächter im historischen Kostüm das Veranstaltungsende ein.

Zentraler Treffpunkt des City- Weihnachtsmarktes ist die große Bühne vor dem Portal der Marktkirche. Hier gibt es Chormusik sowie A-capella-Gesang, Blues, Soul, Irish Music und Weihnachtliches aus Rock, Pop, Jazz und Klassik. Vom 14. bis 22. Dezember beteiligt sich die Hannoversche Allgemeine Zeitung am Programm: Die Mitglieder des Rates der Stadt Hannover singen beispielsweise am 18. Dezember ab 18.30 Uhr für die HAZ-Weihnachtshilfe , die große Hilfsaktion für bedürftige Menschen in der Region Hannover.

Weihnachtsmarkt in Barsinghausen

Wie jedes Jahr öffnet der Weihnachtsmarkt in Barsinghausen auch in diesem Jahr seine Tore am ersten Adventswochenende zwischen dem Thie und der Klosterkirche. Viele Vereine und Standbetreiber werden auch dieses Jahr wieder dabei sein, wenn die weihnachtliche Atmosphäre in der Innenstadt von Barsinghausen einzieht. Echte Klassiker sind u.a. die Vereinsstände von Ukraine-Hilfe und Rotary-Club und der abwechslungsreiche Mix von kulinarischen Angeboten und Weihnachts-Kunsthandwerk mit vielen Geschenkideen.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Burgdorf

Burgdorf

Rund um die St. Pankratius-Kirche, Spittaplatz 1 Freitag, 27. November 2015, 18 bis 22 Uhr,
Samstag, 28. November 2015, 12 bis 21 Uhr,
Sonntag, 29. November 2015, 12 bis 20 Uhr
Am ersten Adventswochenende sorgt der traditionelle Weihnachtsmarkt rund um die St.-Pankratiuskirche für festliche Stimmung. Kulinarisch fehlt es an nichts: Schmalzkuchen, Glühwein, Suppe, Bratwurst, Crêpes und gebrannte Mandeln füllen die Mägen. Daneben lassen sich an den Ständen Kunsthandwerk, Brandmalerei und individuelle Geschenkartikel bewundern. Für Kinder dreht sich ein Karussell. Außerdem hat sich der Weihnachtsmann für Samstag angekündigt.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Burgwedel

Burgwedel: Großburgwedel

Am Marktplatz Freitag, 04. Dezember 2015 und
Samstag, 05. Dezember 2015 von 15 bis 21 Uhr,
Sonntag, 06. Dezember 2015, von 13 bis 20 Uhr
Der Alte Markt im Zentrum von Großburgwedel ist ein beliebter Treffpunkt zur Adventszeit. Fantasievoll dekorierte Stände, eine Weihnachtgans-Auslosung und viele Aktionen für Kinder wie Kerzenziehen oder der Besuch vom Weihnachtsmann machen diesen Weihnachtsmarkt zum Erlebnis.  

Burgwedel: Wettmar

Dorfplatz, Meitzer Wetg 1 Sonntag, 29. November 2015, 13 bis 21 Uhr Handwerkskunst und Wohlfühlatmosphäre: Hierfür sorgen die Organisatoren des mittlerweile traditionellen Weihnachtsmarktes in Wettmar am 1. Advent auf dem Dorfplatz an der Hauptstraße Ecke Bruchstraße. Neben weihnachtlichen Accessoires ist an ausgesuchten Ständen auch für Leib und Seele gesorgt, für Kinder wird es ein Karussell geben.     » zu den Weihnachtsmärkten

Weihnachtsmarkt in Garbsen

Alt-Garbsen

Dorfkirche, Calenberger Straße 19
Sonntag, 6. Dezember 2015, von 13 bis 18 Uhr

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Gehrden

Gehrden erstrahlt bald in neuem Licht: Pünktlich zum ersten Advent sollen rund 80 Weihnachtssterne die Kernstadt beleuchten und für festliche Stimmung sorgen. Dies ist Teil der Vorbereitungen auf den Weihnachtsmarkt des Vereins Gehrden feiert Feste, der am dritten Advent zahlreiche Besucher in die Kernstadt locken soll.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Hannover

Allein in der Innenstadt können Einheimische und Touristen gleich drei Weihnachtsmärkte besuchen. In den einzelnen Stadtteilen sind es viele kleine, die nicht zuletzt dank ihrer persönlichen Atmosphäre jedes Jahr wieder ihr Publikum finden.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Hemmingen

Hemmingen: Arnum

Tierschutzverin "Hände für Pfoten", Hoher Holzweg 49
Samstag, 21. November 2015, 13 bis 18 Uhr,
Sonntag 22. November, 12 bis 17 Uhr

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Isernhagen

Isernhagen lädt für das dritte Adventswochenende zum Weihnachtsmarkt rund um die St.-Marien-Kirche. Alle Buden sind festlich geschmückt und geben einen Vorgeschmack auf das große Fest. Während die Kinder auf den Weihnachtsmann warten und Karussell fahren, lassen es sich die Erwachsenen bei Glühwein und Schmalzgebäck gut gehen.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Laatzen

Laatzen: Stadthaus

Marktplatz 2 Freitag, 27. November 2015, 15 bis 18 Uhr Zur Einstimmung auf die Adventszeit laden das Stadthaus und das Stadtteilbüro zum Weihnachtsmarkt nach Laatzen ein. Stände mit Kunsthandwerk sind vor Ort, für Kinder gibt es Aktionen. Auch der Weihnachtsmann kommt vorbei.   [caption id="attachment_538" align="alignnone" width="505"]Weihnachtsmarkt in Laatzen Für Kinder das Allerwichtigste. Der Weihnachtsmann und sein Rentier, bepackt mit Geschenken © Michael Thomas[/caption]

Alt-Laatzen

Park am Alten Rathaus Samstag, 05. Dezember 2015, 15 bis 21 Uhr In Alt-Laatzen können Kinder im Park vor dem Alten Rathaus auf einem nostalgischen Karussell ihre Runden drehen. Für Eltern gibt es Glühwein und Schmalzkuchen. Ab 16 Uhr lädt der Verein „Eichstraßenfest und mehr“ zu einem Weihnachtsflohmarkt ein.  

Laatzen: Rethen

Rund um St. Petri/Thiestr. 19 Samstag, 28. November 2015, von 15 bis 22 Uhr Der traditionelle Weihnachtsmarkt in Rethen findet zwischen der Grundschule und der St. Petri Kirche statt. Er wird von Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft Rethener Vereine organisiert. Mit vielen kulinarischen Angeboten, Spiel und Spaß für Kinder, Weihnachtsmusik in der Kirche und einem kleinen Kunsthandwerkermarkt in der Schulaula ist für jeden Geschmack etwas dabei.   » zu den Weihnachtsmärkten

Weihnachtsmarkt in Langenhagen

Große und kleine Besucher kommen - wie immer - auf dem Weihnachtsmarkt rund um die Elisabeth-Kirche in Langenhagen auf ihre Kosten. Doch auch die feinen, kleinen Weihnachtsmärkte in Krähenwinkel, Engelbostel und Kaltenweide sind einen Besuch wert.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Neustadt

Einen Monat lang Winterzauber in der Fußgängerzone Neustadt, der die Gäste mit zahlreichen kulinarischen und kunsthandwerklichen Angeboten auf Weihnachten einstimmt.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Lehrte

Nach dem sehr erfolgreichen Umzug des Weihnachtsmarktes an die Matthäuskirche im Jahr 2010, findet dieser natürlich auch in diesem Jahr wieder dort statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Bereits jetzt zeichnet sich wieder ein buntes, auch kulturelles Programm, in der Kirche und auf dem Platz davor ab. Das Adventskonzert zahlreicher Lehrter Chöre am Sonntag wird sicherlich wieder ein Höhepunkt werden. Weitere Chöre und Musikgruppen treten im Verlauf der drei Tage auf und tolle weihnachtliche Aktionen stehen auf dem Programm.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Pattensen

Im Mittelpunkt steht der traditionelle Weihnachtsmarkt mit Dänischem Dorf. Entlang der Marienstraße bis in Höhe Schule sind wieder viele Stände und Buden aufgebaut.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Ronnenberg

Die 850 Jahre alte Michaeliskirche bietet auch in diesem Jahr den feierlichen Rahmen für die weihnachtlichen Buden und Stände. Mit einem Posaunenchor, Chormusik, Kinderkarussell und Kreativarbeiten können sich Besucher auf die Adventszeit einstimmen lassen.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Springe

So viele Weihnachtsmärkte wie Springe hat keine der Städten und Gemeinden der Region Hannover zu bieten. Eine kleinere Budenstadt in Eldagsen, mehr Kleinkunst in Springe und neue Holzbuden in Bennigsen – auf den Weihnachtsmärkten im Springer Stadtgebiet gibt es etliche Neuerungen. Gestorf macht den Auftakt.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Sehnde

Der traditionellen Weihnachtsmarkt in Sehnde bietet ein großes Angebot an Speisen und Getränken. Kinder können auf einem nostalgischen Karussell ihre Runden drehen oder den Weihnachtsmann treffen. Daneben werden weihnachtliches Kunstgewerbe und Handarbeiten verkauft. Untermalt wird der Markt von weihnachtlicher Musik in der Kreuzkirche und auf dem Weihnachtsmarktplatz.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Seelze

Hier wird es gemütlich! Rund um die St. Martinskirche in Seelze kann man es sich weihnachtlich gut gehen lassen bei leckeren Speisen und Getränken. Weihnachtliche Speisen und Getränke, Kunsthandwerk, Musikaufführungen und unterhaltsame Angeboten für Kinder sorgen für die richtige Weihnachtslaune. Für besondere Stimmung sorgt der beleuchtete Weihnachtswald.  

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Uetze

In Uetze laden zwei Weihnachtsmärkte zu weihnachtlicher Stimmung ein.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in der Wedemark

Die Wedemark hat fast so viele Weihnachtsmärkte zu bieten wie Springe. Gastgeber sind Dorfgemeinschaftshäuser, landwirtschaftliche Höfe und natürlich Kirchen mit ihren schönen Plätzen.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Wennigsen

In Wennigsen gibt es auch in diesem Jahr wieder Kulinarisches und Kunsthandwerk in ländlich romantischer Atmosphäre - da passen die Stände perfekt zur Umgebung.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Wunstorf

Wunstorf, Luthe und Steinhude locken die Besucher auf ihre Weihnachtsmärkte am Steinhuder Meer - mit allem, was zu einem stimmungsvollen Weihnachtsmarkt gehört.

Weiterlesen