Weihnachtsgrüße aus EenhanaDenise Rott aus Barsinghausen in Namibia

Weihnachtsgrüße aus Eenhana

An Heiligabend wird eine Ziege geschlachtet

Denise Rott aus Barsinghausen arbeitet für ein Jahr in Namibia

„Omahalele Yambe ko!“ Das heißt „Frohe Weihnachten“ auf Oshivambo, das im Norden von Namibia gesprochen wird. Seit September bin ich mit dem Programm „weltwärts“, ein entwicklungspolitischer Freiwilligendienst, für ein Jahr in Eenhana. Meine Entsendeorganisation ist das Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe. Ich arbeite beim Namibianischen Roten Kreuz und beschäftige mich vor allem mit Kindern. Ich gebe Sportunterricht und leite nachmittags einige Sportclubs, unter anderem betreue ich eine Volleyballmannschaft. Bei dieser Möglichkeit möchte ich mich bei meinen Spendern bedanken, die mich so herzlich unterstützen. Vielen Dank!
Weihnachten verbringe ich in Swakopmund mit anderen Freiwilligen und einer einheimischen Freundin sowie deren Familie. Mein erstes Weihnachten am Meer! Nach den Festtagen fahre ich mit den anderen Freiwilligen nach Kapstadt, um dort Silvester zu feiern. Traditionell startet die Weihnachtsfeier hier am 24. Dezember. Es gibt ein kleines Familientreffen, das „Eskalo“ genannt wird. Hierfür wird eine Ziege geschlachtet und es werden traditionelle Getränke vorbereitet. Am 25. wird dann eine Kuh für die ganze Familie geschlachtet, die Getränke verzehrt und Geschenke überreicht. Außerdem hören die Namibier Musik und tanzen. Die Kirche ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Festes, oft wird an diesen Tagen mehrmals in die Kirche gegangen.
In den Supermärkten stehen Plastik-Weihnachtsbäume und an den Straßenlaternen hängen christliche Lichterketten-Figuren. Mit meinen Kollegen habe ich im Advent Kekse gebacken und es gab ein Lehrer-Weihnachtsfest an der einen Schule, an der ich unterrichte. Mit einigen Kindern haben wir in den Ferien übrigens eine Schule angemalt. Es war also keine langweilige Zeit!
Hier wird es gerade Sommer, sodass ich den Schnee sehr vermissen werde. Außerdem das jährliche Krippenspiel im Garten hinter der Kirche, das Keksebacken, das Zusammensein mit der Familie und den selbst gebastelten Adventskalender. Mit den Kindern hier werde ich jedoch auch Kekse backen. Das steht fest. Dank Internet kann ich aber immer mit meiner Familie in Kontakt sein.
Ich wünsche allen meinen Freunden und meiner Familie im kalten Deutschland ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Viele Grüße aus dem sonnigen Namibia. Frohe Weihnachten!

Ähnliche Artikel