Weihnachtsgrüße aus BrisbaneLena Hoffmann aus Hannover in Brisbane

Weihnachtsgrüße aus Brisbane

Australier legen Geschenke schon Anfang Dezember unter den Baum

Au-pair Lena Hoffmann vermisst in Brisbane die Kälte

Mein Name ist Lena Hoffmann. Ich bin 18 Jahre alt und habe mich, wie so viele, nach meinem Abitur entschieden, nach Australien zu reisen. Nach langer Suche habe ich eine wunderbare deutsch-australische Gastfamilie in Brisbane gefunden, bei der ich als Au-pair arbeiten darf. Seit Mitte Oktober passe ich auf ein kleines Mädchen auf und verbringe mit ihm die Wochentage im Pool oder am nahe gelegenen Strand.

Als Au-pair spürt man erst einmal, wie anstrengend Kinder sein können. Also Hut ab und Hochachtung vor allen Müttern und Vätern für die Geduld und die Ausdauer. Trotz der manchmal stressigen Situationen ist das Au-pair-Sein eine tolle Erfahrung, um eine neue Kultur hautnah zu erleben – so auch das Weihnachtsfest. Da meine Gastmutter aus Deutschland kommt, wird Weihnachten nicht das typische „Aussie-Fest“, sondern eine Mischung aus deutsch und australisch. So wird der Plastiktannenbaum nicht schon mit den Geschenken Anfang Dezember aufgebaut, wie in Australien üblich, sondern erst an Heiligabend. Ich würde hier als australisches Kind verrückt werden, wenn ich den ganzen Dezember die Weihnachtsgeschenke bestaunen dürfte, ohne sie auszupacken.

Des Weiteren werden wir am 24. Dezember bei einem Barbecue feiern. Am 25. Dezember, dem eigentlichen Weihnachten in Australien, geht es zum Familientreffen an den Strand.

Obwohl ich mich auf ein anderes und neues Weihnachten freue, bin ich immer noch nicht in Weihnachtsstimmung. Ich vermisse die Kälte, bei der man sich gut einpacken muss, wenn man rausgeht, und die gemütlichen Stunden vor dem Kamin. Den Spaziergang über den hannoverschen Weihnachtsmarkt mit Mütze und einer heißen Tasse Glühwein in der Hand, das schwitzfreie Backen und die leckeren Lebkuchentaler und Zimtsterne.

Dank Skype und Whatsapp fühle ich mich nicht weit von meiner Familie entfernt. So fand auch das traditionelle Backen mit meinen Cousinen und meiner Tante am ersten Advent per Skype statt. Meine Familie werde ich aber an Heiligabend und an den Feiertagen besonders vermissen.

Deshalb freue ich mich, meiner kompletten hannoverschen Familie und allen Freunden (auch aus dem Escaladrome Hannover) über diesen besonderen und hoffentlich überraschenden Weg frohe Weihnachten zu wünschen.

Eure Lena

Ähnliche Artikel