Weihnachtskarten: Die besten Texte für Ihre Weihnachtsgrüßedepositphotos.com/ monkeybusiness

Weihnachtskarten: Die besten Texte für Ihre Weihnachtsgrüße

Alle Jahre wieder…steht die Aufgabe bevor, sich um die Weihnachtskarten zu kümmern – für viele sogar privat und geschäftlich. Während sich die einen auf diese Aufgabe freuen, stellt sie für andere eine lästige Pflicht bzw. eine unangenehme Herausforderung dar. Wie findet man die richtigen Worte und trifft den richtigen Ton, damit die Weihnachtspost beim Empfänger mehr als ein müdes Lächeln hervorruft? Ihre Weihnachtsgrüße sollten nicht nur optisch durch eine gute Motivauswahl hervorstechen, sondern mit inhaltlicher Tiefe punkten. Entsprechend müssen Sie Texte verwenden, die über Formulierungen wie  „Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr“ oder „Frohes Fest und besinnliche Feiertage“ hinausgehen.

Weihnachtsgrüße an Freunde und Familie

Persönliche Zeilen kommen in den Weihnachtskarten an Freunde und Familie immer am besten an. Erinnern Sie an ein gemeinsames Erlebnis, greifen Sie eine Erinnerung auf oder drücken Sie Ihre Gefühle aus. Alternativ kann ein gut ausgewähltes Gedicht, Zitat oder ein weihnachtlicher Spruch das ausdrücken, was Sie Ihren Liebsten wünschen. Hier einige Vorschläge:

  • Zündet die Kerzen an, setzt euch neben eure Liebsten und genießt die gemeinsame Zeit. Weihnachten ist der perfekte Anlass, um den Stress des Jahres vergessen zu machen und einmal zu entspannen. Ruhige Abende an den Feiertagen sind genau das Richtige. Wir wünschen euch fröhliche und vor allem besinnliche Weihnachten!
  • Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin, dass wir auf unserer Suche nach dem Großen und Außerordentlichen auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden.
  • Wir wünschen euch zum Weihnachtsfest eine besinnliche Zeit im Kreis der Familie. Mit dem Duft von frisch gebackenen Keksen, dem Glanz der Kerzen und dem Lachen der Kinder. Frieden und Frohsinn sollen die Feiertage für euch prägen, sodass das neue Jahr mit Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für euch beginnt.
  • Wir wünschen euch frohe Weihnachtsfeiertage, Entspannung und Besinnung auf das wirklich Wichtige und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

5 Tipps für die perfekte Weihnachtskarte

Mit folgenden 5 Tipps wird Ihre Weihnachtskarte positiv auffallen:

  1. Verschicken Sie Ihre Weihnachtskarten zum richtigen Zeitpunkt: nicht schon Anfang Dezember, aber auch nicht so knapp, dass sie erst nach den Feiertagen ankommen. In der Woche vor dem 20. Dezember sollte die Weihnachtskarte idealerweise beim Empfänger angekommen sein.
  2. Handschriftliche Karten sind viel persönlicher als gedruckte. Selbst bei der geschäftlichen Weihnachtskorrespondenz müssen zumindest Anrede und Unterschrift per Hand geschrieben sein.
  3. Nehmen Sie sich Zeit bei der Motivauswahl: Es gibt sehr schöne vorgefertigte Weihnachts- bzw. Grußkarten, der Trend geht jedoch ganz eindeutig zu individualisierten Karten mit eigenen Fotos. Bestellen Sie diese rechtzeitig, denn kurz vor Weihnachten muss man für Druck und Lieferung mehr Zeit einplanen als beispielsweise Ende November.
  4. Liebevoll gestaltete Karten heben sich aus der Masse an Weihnachtskarten ab und werden eher aufgehoben als Karten mit wenig Text und einem unauffälligen Design.
  5. Der klassische Textaufbau einer Weihnachtskarte sieht wie folgt aus: Anrede, Text, Grußformel, Unterschrift. Abweichungen davon können als stilistisches Mittel eingesetzt werden. Wie wäre es zum Beispiel mit folgender Reihenfolge? Weihnachtsspruch oder Zitat, Anrede, Text, Grußformel, Unterschrift. In vielen Fällen werden die Weihnachtsgrüße mit guten Wünschen für das neue Jahr verknüpft.

 

Ähnliche Artikel