Königstraße

Adventsbummel in der Königstraße

Kaufen und genießen, schlendern und sich inspirieren lassen – Hannovers vielseitige Flaniermeile ist immer einen Besuch wert

SONY DSC
Die Königstraße ist nicht nur zur Weihnachtszeit eine feine Adresse. Die einst königliche Flaniermeile zwischen Emmichplatz und Lavesplatz besticht durch eine ganz besondere Vielfalt meist inhabergeführter Geschäfte und macht ihrem Namen damit wahrlich alle Ehre: In den Läden ist der Kunde noch König – und darf sich über freundlichen Service und umfassende Beratung freuen. In der Königstraße lassen sich auch individuelle Wünsche erfüllen, denn die Zufriedenheit der Kunden steht hier noch an erster Stelle. In den Wochen vor dem Fest bereitet ein Bummel durch die Königstraße ein besonderes Vergnügen, wenn überall zwischen den hübschen Fassaden Lichter glitzern und die liebevoll gestalteten Schaufenster Lust auf den Weihnachtseinkauf machen.

Al-Dar
Erste eigene Rotwein-Cuvée
1_faber-aldar-00Eine neue kulinarische Attraktion lässt Gourmetherzen höherschlagen: Die umfangreiche Karte mit selbst importierten hervorragenden Weinen aus dem Libanon ist um die erste eigene „Cuvée Al-Dar“ erweitert worden. Drei Jahre reifte der edle und vollmundige Rotwein mit Aromen von Zimt und Leder in den exquisiten Fässern vom Chateaux Kefraya. Jetzt können ihn die Gäste in dem zauberhaften Restaurant Al-Dar in vielfältiger Kombination genießen, denn er harmoniert wunderbar mit den Vorspeisen und Fleischgerichten. „Wir sind selbst ganz begeistert von der Cuvée Al-Dar und freuen uns auf die Cuvées der Weiß- und Roséweine, die es ab 2017 geben wird“ , ist Aboubker Askourih, Al-Dar-Inhaber, glücklich über das erfolgreiche Projekt.

 

Apotheke Neues Haus
Kritische Beratung am Kundentisch
„Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!“ In der Apotheke Neues Haus können Kunden eine ausführliche Beratung zu sämtlichen Themen rund um Arzneimittel erwarten, denn eine sorgfältige Aufklärung ist Apothekerin
Dorothea Spilcke-Liss wichtig. „Wir beurteilen nicht verschreibungspflichtige Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel durchaus kritisch, um den Blick der Kunden zu schärfen“ , sagt die Apothekerin.

 

float Hannover
Schwebende Entspannung

Einmal schweben können: float Hannover bietet dies einmalige Erlebnis. Stress und muskuläre Verspannungen werden abgebaut, Rücken- und Hautleiden gebessert. Die schwerelose Entspannung ist ein besonderes Erlebnis und lässt sich an die Lieben verschenken, oder man genießt sie einfach selbst! Buchungen und Geschenkgutscheine gibt es auf www.hannover.float.de, an der Königstraße 37 oder unter Telefon (05 11) 89 84 93 60.

Hannover-Floatcenter, Floaten ist im Trend (Foto: Küpper)

Hannover-Floatcenter, Floaten ist im Trend (Foto: Küpper)

Galerie Koch
Horst Antes. Von Menschen und Häusern
Horst Antes gehört zu den wichtigsten Erneuerern der figurativen Malerei in Deutschland. Anlässlich seines 80. Geburtstages werden in Hannovers ältester Galerie Werke des Künstlers aus verschiedenen Schaffensphasen aus-
gestellt: so die bekannten „Kopffüßler“ und „Hausfiguren“ , aber auch eines seiner aus Feingold gearbeiteten, seltenen „Votive“ . Die Ausstellung in der Galerie Koch ist bis 7. Januar dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und sonnabends von 11 bis 14 Uhr geöffnet.

Mucke Raum & Gestaltung
Stilvolle Konzepte für mehr Harmonie
Stoffe entfalten ihr Können am Fenster: Durch verschiedene Formen, Strukturen und Dichtigkeiten bergen sie ungeahnte Entfaltungsmöglichkeiten. Schönheit und Eleganz sind mit Sicht-, Schall- und Wärmeschutz verbunden.
Gerade in einer Zeit, in der der hohe Energie- und Ressourcenverbrauch ein Handeln notwendig macht, sollten die Stoffe aus dem Sortiment von Mucke Wohn-Raum-Manufaktur mit ihren hervorragen-
den Eigenschaften in Betracht gezogen werden.

Bettwäsche-Galerie Voß
Traumwäsche mit verführerischer Eleganz
Begeisternd edle Komplettausstattungen für Bett und Bad erhalten Kunden im Wäschefachgeschäft von Monika Voß, die das Haus bereits seit 35 Jahren führt. Ein Beispiel ihres ausgezeichneten Sortiments, das vorwiegend von ausgesuchten kleinen Manufakturen stammt, sind die Dessous der anspruchsvollen französischen Marke Lise Charmel, die mit ihrer verführerischen Eleganz zu den luxuriösesten Lingerie-Labels der Welt zählt.

Vitalcentrum Brandes & Diesing
Nützliche Geschenke für jeden Bedarf
Im Vitalcentrum Brandes & Diesing gibt es Geschenke, die wirklich gebraucht werden. Den Gesundheitsexperten ist es
ein großes Anliegen, ein breit gefächertes und qualitativ hochwertiges Sortiment zu bieten. Dafür steht eine große Auswahl an praktischen Produkten in den Bereichen Gesundheit, Alltagshilfen und Freizeit zur Verfügung. Selbstverständlich sind auch alle weiteren Artikel aus dem Sanitätshaus wie solche der Orthopädietechnik, Orthopädie-Schuhtechnik, Reha- und Medizintechnik sowie dem Prothesenbau erhältlich.

7_faber-brandesdiesing-01

Klavierhaus Meyer
Grotrian-Steinweg Pianos für Anfänger und Profis
Das Klavierhaus Meyer wurde 1871 gegründet und ist noch heute ein echter Familienbetrieb: Jörg und Ute Hoffmann präsentieren in der City eine breite Auswahl an Klavieren, Flügeln, Digitalpianos und Cembali. Als Grotrian-Steinweg Generalvertretung führt das Klavierhaus Meyer außerdem das gesamte Programm der Braunschweiger Pianofortefabrik – vom Studiomodell bis zum Konzertflügel in High-End-Qualität.

SONY DSC

Cammann Optik
Tolle Brillen – auch zum Verschenken
Warum nicht mit dem oder der Liebsten bei Cammann Optik eine neue Brille aussuchen, anpassen lassen und sie schön verpackt unter den Baum legen? „Zeiss hat für Autofahrer spezielle Brillengläser entwickelt, die abends und in der dunklen Jahreszeit die Blendung durch entgegenkommende Fahrzeuge deutlich reduzieren“ , sagt Jürgen Meyer, Inhaber des Traditionsgeschäftes. Aktuell im Programm: Die neue „Hackett“-Kollektion – very british!

?

?

„Mein schönstes Weihnachten“

Martin Prenzler, Geschäftsführer der City-Gemeinschaft, über Bräuche und Traditionen in der Weihnachtszeit

Herr Prenzler, der Weihnachtsmarkt in der City ist zweifelsohne eine der schönsten Budenstädte, die Hannover zu bieten hat. Auch in den Stadtteilen und in der Region gibt es sehenswerte Märkte. Wo geht es für Familie Prenzler hin? Wir bleiben in der City und besuchen den Weihnachtsmarkt so oft wie möglich, um diese Zeit richtig zu genießen. Vom Hauptbahnhof über die Pyramide am Kröpcke bis
in die Altstadt gibt es ja hier alles, was das Herz begehrt. Immer wie der entdecken wir etwas Neues oder begrüßen Altvertrautes und lassen uns immer wieder verzaubern. Nach dem Einkaufstrubel kehrt Heiligabend endlich Ruhe ein. Wie feiern Sie? Wir haben Kinder und eine große Familie. Mal abgesehen davon, dass wir uns an Heiligabend erst ab etwa 16 Uhr auf das Fest vorbereiten können, feiern wir dann aber alle gemeinsam – also insgesamt fast 20 Personen plus Hund.

Gibt es im Hause Prenzler Traditionen, auf die Weihnachten niemand verzichten möchte?
Die Gemeinsamkeit mit der Familie, das aneinander denken, auch mit liebevoll ausgesuchten Geschenken – das ist uns sehr wichtig. Für die Kinder wird der heilige Abend natürlich zelebriert, mit vielen Vorbereitungen und Geheimnissen vorher, dem Kirchenbesuch am Nachmittag und dann, nach einem Weihnachtslied und der Weihnachtsgeschichte, der Bescherung.

Was gibt es bei Ihnen Weihnachten zu essen?
Ich liebe es zu kochen. Daher bin ich während der Feiertage der Küchenchef. Gern experimentiere ich und überrasche die Familie dann am Tisch. Bis heute ging das immer gut. Ich warte auf den Tag, an dem ich mal total danebenliege …

Haben Sie einen besonderen Weihnachtswunsch?
Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen. Darüber hinaus vermisse ich in den letzten Wochen deutlich den nötigen Respekt gegenüber Andersdenkenden. Ich würde mir sehr wünschen, dass wir den alle schnell wiederfinden.

Erinnern Sie sich ans schönste Erlebnis aus Ihrer Kindheit?
Bezogen auf Weihnachten: Die Lichter in den Schaufenstern und am Baum, der Duft von Plätzchen und gutem Essen, die knisternde Kälte auf den Wangen und das wohlige Gefühl, von draußen in die Wärme zu kommen.

Interview: Tanja Piepho

Ähnliche Artikel